Museum Hofmühle

Immenstadt

Made in Immenstadt



Mit dem Motorrad auf den Grünten – die Imme machte es möglich. Nach der Währungsreform, Aufbruchstimmung im Herzen, wollten die Menschen nur eins: Mobilität. Norbert Riedel, Freund visionärer Gedanken, baute in Immenstadt ein kleines, geländegängiges Motorrad, mit dem Werksfahrer sogar auf den „Wächter des Allgäus“ knatterten. So etwas nennt sich frühes Marketing!

Imme_1.JPGMotorrad "Imme"




DSC_0368.JPG

Ohne die Kunerts wäre die Wirtschaftswunderfrau nicht so edel bestrumpft gewesen. Die persische Kaiserin Soraya, damals Superstar und Stil-Ikone, lieh dem Strumpf sogar ihren Namen. Niemand prägte das Immenstadt der Wirtschaftswunderzeit so sehr wie die „Kunert Strumpf- und Trikotagenfabrik“.


Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung
Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Matomo Web-Statistik und Videos von YouTube.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren