Museum Hofmühle

Immenstadt

Malerei unter dem Zuckerhut


 Was hat Immenstadt mit Brasilien zu tun? In der brasilianischen Kunstszene ist der Name Johann Georg Grimm eine feste Größe. Geboren 1846 im Immenstädter Ortsteil Bühl am Alpsee führte ihn sein Lebensweg nach Südamerika. In Brasilien gilt Grimm als großer Meister, Meinungsführer der Moderne und Begründer der Freilichtschule. Bestaunen Sie einige seiner Werke in der hochwertigen Kunstabteilung des Museums. Weitere Schwerpunkte bilden die Porträtmalerei des 19. Jahrhunderts, alte Stadtansichten und religiöse  Volkskunst.

Zurück zum Rundgang

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung
Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Matomo Web-Statistik und Videos von YouTube.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren